Füller

Gentlemen Jr.II in Rhodium aus Banksiazapfen

Zum Starten der Diashow klicken Sie bitte in das erste Bild

Die Daten

Modell: Gentlemen Jr.II

Holz: Banksiazapfen in Kunstharz

Oberfläche: Lack, Politur

Metalloberfläche: Rhodium

Maße: 125 mm, 45 g

Serien Nr.: 2306 10/2012

Banksiazapfen in Kunstahrz

Banksiazapfen

Die immergrüne Pflanzengattung Banksia (Banksia) kommt fast ausschließlich in Australien und Tasmanien vor. Sie wächst überwiegend in Eukalyptuswäldern und erreicht als Baum eine Höhe bis 10 m. Der Samenstand/Zapfen öffnet sich nur bei großer Hitze, wie sie bei Buschfeuer entsteht und entlässt die Samen. Diese haben Flügel und segeln mit dem Wind davon. Nur nach einem Buschfeuer haben die sehr leichten Samen eine Überlebenschance. Unterholz und Gras sind weitestgehend verbrannt und die Samen könne bis auf den frisch gedüngten Boden fallen. Nun ist auch auf dem Boden genügend Licht vorhanden um einen neuen Lebenszyklus zu beginnen.

Banksia-Grandis-Zapfen eignen sich wegen ihrer Größe und Verholzung gut zum Drechseln. Gerne werden daraus Kerzenleuchter, Kugeln, Schmuckanhänger und andere Kunsthandwerkliche Gegenstände hergestellt. Zur Herstellung von Schreibgeräten war der Banksiazapfen wegen seiner vielen Öffnungen bisher als nicht geeignet eingestuft worden. Ich habe jedoch einen Weg gefunden, diese Öffnungen dekorativ in Szene zu setzen.

Das Modell - Gentlemen Jr.II

Gentlemen Jr.II  ist ein hochwertiger Qualitätsbausatz der Oberklasse. Der kleinere Bruder des Gentlemen ist auch für zarte Frauenhände sehr gut geeignet. Seine klassische Form und die elegante Oberfläche aus 10k Goldplattierung, sowie der Verzicht auf jeglichen Schnörkel, verleihen ihm ein gediegenes Erscheinungsbild.

Die Bauteile des Gentlemen Jr.II - Füllers in Gold

1  Transportschutz für die Feder und das Tintenleitsystem

2  Tintenkonverter zum Befüllen aus dem Tintenfass

3  Standard Tintenpatrone

4  Bicolor Schreibfeder aus Edelstahl, gold- und rhodiumbeschichtet mit 

   Gravur, Strichbreite M, Made in Germany

5  Tintenleitsystem, Made in Germany

6  Aufnahme für das Tintenleitsystem und die Feder

7  Griffstück

8  Verbindungsstück zwischen Griffstück und Body

9  Abschlussring vom Body

10 Messingröhrchen des Body zur Stabilisierung des Holzes

11 Verbindungsstück mit Gewinde zur Aufnahme des Endstückes

12 Endstück

13 Zierring der Kappe

14 Verbindungsstück zwischen Zierring und Kappe

15 Messingröhrchen der Kappe zur Stabilisierung des Holzes

16 Klipp

17 Endstück der Kappe

18 Ziereinlage im Endstück

Die Lackierung

Die Oberflächenbehandlung hat die Aufgabe die Schönheit des edlen Holzes perfekt zur Geltung zu bringen, muss es vor Umwelteinflüssen wie Feuchtigkeit, Schmutz oder UV-Strahlung schützen und natürlich der täglichen mechanischen Beanspruchung standhalten. Daher werden meine Schreibgeräte aufwändig lackiert. Das Holz wird erst feinst geschliffen, mehrfach grundiert und in mindestens sechs Schichten mit einem hochfesten, UV-beständigen Möbellack beschichtet. Nach dem Aushärten des Lackes wird die Oberfläche mit Poliermittel auf Hochglanz gebracht. So bewahrt diese aufwändige Oberfläche auch bei intensiver Beanspruchung ihr Schreibgerät in glänzendem Zustand.

Die Feder

Die bicolor Edelstahlfeder mit 22k Gold und Rhodiumbeschichtung ist genauso wie das auslaufsichere Tintenleitsystem ein Qualitätsprodukt "Made in Germany" Der aufgelötete Iridium-Schreibpunkt lässt die Feder kratzfrei über das Papier gleiten und sorgt für einen gleichmäßigen Tintenfluss. Bei diesem Füller ist eine Feder in der Strichstärke M (mittel) verbaut.

Bock Schreibfedern

Auf Wunsch kann ich Ihren Füller mit einer Feder der Fa. Peter Bock AG in Heidelberg ausstatten. Der Name Bock steht seit über 70 Jahren für Qualitätsfedern erster Güte. Die derzeit lieferbaren Federn wurden von der Fa. Bock auf das Tintenleitsystem angepasst, montiert und geprüft und besitzen einen sorgfältig ausgeformten Iridium-Schreibpunkt.

Edelstahlfeder in Bicolor-Ausführung in der Strichstärke F (fein), M (mittel) und B (breit). Diese Federn sind mehrfach rhodiniert und vergoldet.

Goldfeder, 18Karat (750), in den Strichstärken F (fein), M (mittel) und B (breit).

Die Tinte

Ihr Füller wird mit Standard Tintenpatronen oder Tintenkonverter betrieben. Standard Tintenpatronen gibt es in 2 Größen und verschiedenen Farben. Achten Sie beim Kauf der Patronen nicht nur auf die Farben sondern auch auf den Hersteller, denn nicht alle Patronen haben den Standard Anschluss. Die hier gezeigten Patronen sind von der Firma Pelikan und passen in alle meine Füller, sofern nicht anders angegeben.

Im Lieferumfang Ihres Füllers ist ein Tintenkonverter enthalten. Mit diesem Konverter sind Sie in der Lage Tinten aus dem "Tintenfass" zu verwenden. Ziehen Sie die Tinte mithilfe des Kolbens in den Konverter und montieren diesen wie eine Tintenpatrone in Ihrem Füller. Tinten erhalten Sie in unterschiedlichen Farben, welche Sie auch zu Ihrer Farbe mischen können.

Die Verarbeitung

Jedes der gezeigten Schreibgeräte wird von mir in aufwändiger Handarbeit in meiner Werkstatt gefertigt. Ich betreibe keine Serienfertigung, sondern gestalte jedes Schreibgerät einzeln und individuell nach meinen Vorstellungen, bzw. nach Kundenwunsch. 

Stets bin ich auf der Suche nach Holz mit sehr ausdrucksstarker Maserung und scheue mich auch nicht, tiefliegende Wurzeln mühsam auszugraben. Frischholz lagere ich, zu Bohlen aufgeschnitten, über einen langen Zeitraum und gebe dem Holz die nötige Zeit zum Trocknen.

Kleine "Fehler" wie Risse, Fraßgänge vom Holzwurm, Astansätze, Verfärbungen oder holzzersetzende Pilze belasse ich mit Absicht, da diese den Charakter und die Natürlichkeit des Holzes unterstreichen und zu einem wirklich einzigartigen Schreibgerät führen. Diese werden jedoch zur Stabilisierung mit einem speziellen Harz verfüllt und sind an der Oberfläche nicht zu erfühlen.

In meiner Freizeit suche ich ständig nach Materialien mit schönen und ansprechenden Farben und Strukturen. Viel Spaß bereitet mir auch das Experimentieren mit den unterschiedlichsten Materialien. So gieße ich schon mal Kaffeebohnen oder Pfefferkörner in Kunstharz ein, versuche alte Briefmarken unter dem Oberflächenlack zu platzieren, bemühe mich weiche Materialien wie den Strunk eines Maiskolbens zu stabilisieren oder echten Stein zu einem edlen Schreiber zu formen.

Vieles davon muss ich wieder verwerfen, da es den optischen oder mechanischen Ansprüchen nicht genügt. Ab und an entsteht aber doch wieder ein "neues Material" aus dem ich Schreibgeräte fertigen kann und das auch dem harten Leben eines Kulis oder Füllers gewachsen ist.

Hier finden Sie uns

Gerhard Liebensteiner

SchreibGeräteDesign


Zwingenberger Weg 7
14163 Berlin

Unsere Termine, Märkte und Veranstaltungen

Weihnachten

2018

16. WeihnachtsZauber

am

Gendarmenmarkt

in

Berlin

 

22.11.2018 - 31.12.2018

 

Marktzeiten:

Sonntag - Donnerstag  

11:00 - 22:00

Freitag und Samstag

11:00 - 23:00

Heiligabend  

11:00 - 18:00

Silvester   

11:00 - 01:00 

 

Interesse

Haben Sie Interesse an einem

 Liebensteiner     

so senden Sie mir einfach eine

E-Mail, rufen Sie mich an oder

besuchen Sie mich nach Terminvereinbarung in meiner Werkstatt.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Liebensteiner

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.

E-Mail

Anfahrt